Ist Knochenfütterung gefährlich?

Knochen gehören als wichtige Mineralstofflieferanten zur BARF-Fütterung dazu. Sie müssen jedoch immer roh verfüttert werden. Gekochte Knochen werden porös, können splittern und den Hund verletzen. Zu harte Knochen können allerdings zu Rissen in den Zähnen führen. Große Markknochen bergen die Gefahr, dass der Hund sie sich über den Kiefer stülpt. Sie gehen zwar leicht drüber…aber nicht mehr runter. Ein BARF-Futterplan enthält jene Knochen, die ein Tier problemlos fressen kann.