Was bedeutet RFK?

RFK steht für rohe, fleischige Knochen. Sie sind bei der BARF-Fütterung ein wichtiger Bestandteil der Ration, da sie hauptsächlich der Calcium- und Phosphorversorgung dienen. Man unterteilt die Knochen in weiche und harte Knochen. Harte Knochen haben einen höheren Mineralstoffgehalt als weiche Knochen. Die RFK, die typischer Weise bei BARF verwendet werden, sind Hühnerhälse, Hüherkarkassen, Hühnerflügel, Putenhälse, Lammrippen, Kalbsbrustbein, Kalbsrippen, Rinderbrustbein oder Wildrippen. Können RFK nicht gefüttert werden, sollten sie nicht ersatzlos gestrichen, sondern durch passende Alterativen ersetzt werden.